Impressum  |  

Kontakt  |  

Wir über Uns  |  

Partner  |  

Sie sind hier: 

>> Bundesstaat Bahia  >> Salvador bis Süden Bahias  >> Corumbau 

Corumbau

Corumbau

Corumbau
Nur 50km Luftlinie trennen “Porto Seguro” von der “Ponta de Corumbau” – einer riesigen Sandbank, die ins Meer hineinragt. Weil allerdings ein direkter Landweg fehlt, erhöht sich die Entfernung zwischen den beiden Orten auf 220 km – die letzten 60km auf prekärer Erdstrasse, die zu einem Schlammfeld wird, wenn es regnet. Viel einfacher ist es, die Anfahrt per Boot hinter sich zu bringen.
Dank der schwierigen Zufahrt, ist das kleine Fischerdorf und das der Pataxó-Indianer vom Massentourismus verschont geblieben.
Die dort lebenden Pataxó-Indianer lassen sich aber gerne in ihrem Dorf in der Nähe besuchen.
Ihnen gehört jetzt wieder der Monte Pascoal. Sie fordern noch angrenzende, unrechtmäßig enteignete Ländereien zurück.

Außerhalb der Saison trifft man hier fast ausschließlich auf Einheimische – und gerade diese willkommene Ruhe weitab von jeglichem Stress hat in Corumbáu Pousadas entstehen lassen, die Rustikales mit Luxuriösem harmonisch vereinen: Mit einem dicken Geldbündel in der Brieftasche raten wir Ihnen zu “Cabanas do Tauana” – mit King-size Betten, Bettwäsche aus ägyptischer Baumwolle, Breitband-Internet und dem Meer direkt vor der Tür. Weniger Betuchte fühlen sich wohl im “Jocotoka-Resort”, eine von einem Deutschen geleitete Bungalow-Pousada mit allem notwendigen Komfort und dem Meer ebenfalls vor der Tür.
Corumbau, ist ein hübscher Ort, der zu Kanufahrten. Schnorchelausflügen zu den Korallenriffs oder Wanderungen über Wanderwege entlang der Küste einlädt.
Anreise:
Die bedeutenderen brasilianischen Hauptstädte bieten reguläre Flüge nach Porto Seguro an. Von dort können Sie entweder ein Kleinflugzeug chartern oder die Strasse benutzen – es sind 220 km, man fährt an auf der BR-101 bis Itamarajú und von dort nach Guarani, wo der letzte Abschnitt beginnt: 60 km auf Erdstrasse. Oder Sie fahren bis Cumuruxatiba und nehmen dann die Erdstrasse. Boote bis nach “Ponta do Corumbáu” (2 Stunden Fahrt) starten in Prado und in Cumuruxatiba. Der Besitzer des “Jocotoka-Resorts” holt seine Gäste per Katamaran in Porto Seguro ab! Es gibt weitere Alternativen ab “Caraíva”: per Buggy oder zu Fuss 12 Kilometer am Strand entlang.